Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

 

eiko_icon F2Y Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 540
Einsatzort Details

65597 Hünfelden-Kirberg, Mainzer Landstraße
Datum 06.07.2017
Alarmierungszeit 17:52 Uhr
Einsatzbeginn: 17:57 Uhr
Einsatzende 21:00 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 8 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
Einsatzführer WeFü Jürgen Lang
Einsatzleiter stellv. GBI Diethard Hofmann
eingesetzte Kräfte

FF Kirberg
FF Heringen
FF Niederselters
    FF Limburg
    FF Neesbach
    FF Ohren
    FF Dauborn
    FF Hünfelden (GBI)
      sonstige Kräfte
      Fahrzeugaufgebot   Kirberg: LF8  Kirberg: LF 16/12  Heringen: TSF-W  Heringen: KLKW  Limburg: GW-AS  Neesbach: TSF  Neesbach: MTW  Ohren: TSF  Dauborn: MTW  Dauborn: KLKW  Dauborn: TLF  Dauborn: LF8  Niederselters: DLK 23/12  NEF  Rettungswagen  Polizei

      Einsatzbericht

      Durch einen Blitzeinschlag in das Dach des Wohnhauses in der Mainzer Landstraße in Kirberg kam es zu einem Brand im Dachgeschoss. Nachdem der Eigentümer die Feuerwehr alarmiert hatte, unternahm er einen ersten Löschversuch mit einem Pulverlöscher. Durch die Feuerwehr wurden die brennenden Teile aus dem Fenster ins Freie verbracht. Die Feuerwehr entfernte die beschädigte Dachinnenisolation im Bereich

      von zwei Dachsparren (links und rechts) bis ca. 1 Meter links unterhalb des Dachfirst. Der erhitzte Dachfirst wurde nach dem Freilegen mit Wasser aus der Kübelspritze abgelöscht. Die Kontrolle des Dachaußenbereichs wurde über die Drehleiter durchgeführt.

       

      Eingesetzte Einheiten und deren Tätigkeiten: (soweit sie alle bekannt sind)

      -GF Hünfelden 3-44 Lageerkundung, Einsatzbefehl und Einsatzleitung

      -AT Hünfelden 3-44 unter PA zur Brandbekämpfung mit Hohlstrahlrohr und Wärmebildkamera in das Dachgeschoss über Treppenhaus vor

      -ST Hünfelden 3-44 Schlauchaufsicht im Treppenhaus

      -WT Hünfelden 3-44 Wasserversorgung

      -ST Hünfelden 3-41 stellt Atemschutzüberwachung

      -AT Hünfelden 1-22 stellt  zwei Rettungstrupps

      -AT Hünfelden 7-47 stellt einen Rettungstrupp

      -WT Hünfelden 7-47 stellt Druckbelüftung

      -FF Heringen stellt ELW1

      -FF Neesbach Straßenabsicherung B417 und weitere Reserve

      -FF Dauborn Straßenabsicherung B417 und weiter Reserve

      -FF Niederselters stellt DLK

      -FF Limburg stellt GW-AS

      -Notarzt

      -RTW

      -Polizei

      Durch das schnelle Eingreifen des Eigentümers und aller beteiligten Feuerwehren könnte ein größerer Schaden vermieden werden.