Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

„Bereit zur Abnahme der Kinderflamme!“ hieß es am 30.09.21 bei der Kinderfeuerwehr Kirberg. Seit Wochen hatten die Kinder diesem Tag entgegengefiebert. Nun war es endlich so weit. Unter den kritischen Augen der Betreuer und des Wehrführers Jürgen Lang, der das Abzeichen abnahm, konnten die 20 teilnehmenden Kinder zeigen was sie gelernt hatten.

Die Kinderflamme ist seit 10 Jahren fester Bestandteil der „Ausbildung“ in der Kinderfeuerwehr Kirberg. Hierbei gilt es, sich in spielerischer Form Wissen über die Feuerwehr anzueignen und dies auch praktisch umsetzen zu können. Dazu gehört unter anderem zu wissen, welche Aufgaben die Feuerwehr hat, was zur persönlichen Schutzausrüstung gehört und wie ein korrekter Notruf abgesetzt wird.

Vorbereitung
Letzte Vorbereitungen vor der anstehenden Abnahme…

Die Kinderflamme besteht aus fünf Stufen, die die Kinder nach und nach erreichen können. Dementsprechend anspruchsvoller werden auch die Themen, die die Kinder umsetzen.

Aufbau Szenarien
Ganz kreative Szenarien dachten sich die Kinder aus.

In diesem Jahr war es die Aufgabe, in Kleingruppen Einsatzszenarien mit der Hilfe von Playmobil und sonstigen Materialien zu entwickeln und darzustellen. Es sollte zu erkennen sein, welcher Notfall genau gezeigt wird, was die Feuerwehr tun muss und welche Aufgaben die Kinder als Ersthelfer übernehmen könnten.  Hierbei entstanden mit den unterschiedlichsten Materialien (Steine, Blätter, Äste, Zeichnungen, …) unglaublich kreative und komplexe Szenerien, die die anwesenden Erwachsenen sehr beeindruckten. Alle Fragen, die Wehrführer Jürgen Lang zu den einzelnen Themen stellte, konnten die Kinder wie aus der Pistole geschossen beantworten und zeigten eine unglaubliche Teamleistung.

Ergebnisvorstellung
Mit Bravour erklärten die Kinder alle aufgebauten Szenarien.

So war es auch nicht überraschend, dass am Ende allen Kindern feierlich die errungenen Abzeichen verliehen werden konnten. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr an die Kinder, die die erste Stufe erreichten, die „Tatze“ verliehen. Dieses Abzeichen ging aus der Kinderflamme hervor und wurde vom Land Hessen initiiert. Vier Kinder erlangten die Stufe fünf und sind somit bereit für die Jugendfeuerwehr! Danach durften alle Teams noch mit ihren Modellen spielen. Dabei entstanden direkt die nächsten Ideen und der Abend hätte nach Meinung der Kinder noch viel länger dauern können…

Zum Abschluss stellten sich die Kinder zum gemeinsamen Gruppenbild auf und waren einhellig der Meinung: „Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei!“

Gruppenfoto
Stolze Blicke am Ende des Übungsabends – alle Kinder haben ihr Abzeichen erhalten.