Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Unter dem Motto „Mehr Feuerwehr in der Schule“ startete die erste Feuerwehr-AG der Freiwilligen Feuerwehren aus Hünfelden in der Freiherr-vom-Stein Schule. 18 interessierte Schülerinnern und Schüler der 6. und 7. Klasse lernen hier alle zwei Wochen alles rund um die Arbeit der Feuerwehr. Theorie wie auch Praxis stehen auf dem Lehrplan, den das zehnköpfige Planungs-Team erarbeitet hat.

Fast genau ein halbes Jahr hat es gedauert, bis aus der Idee eine waschechte AG wurde. Es galt zum einen ein Team aus Feuerwehrleuten zu finden, die regelmäßig nachmittags an der AG teilnehmen konnten. Hier fanden sich auf Anhieb motivierte Kameraden aus fast jedem Ortsteil, die sich in ihrer Freizeit in der AG engagieren möchten. Zum anderen mussten 9 spannende Übungstermine je 90 Minuten geplant werden. Hier erwarten die Jugendlichen Lerninhalte, die praxisnah und authentisch sind und viele Aspekte des täglichen Lebens, insbesondere aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, aufgreifen.


„Durch die Feuerwehr-AG möchten wir den Schülern einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr geben und sie für das Thema sensibilisieren. Da wir immer guten Nachwuchs suchen, freuen wir uns über jeden, der in der Jugendfeuerwehr weiter machen möchte.“ so Diethard Hofmann, Projektleiter und stellvertretender Gemeindebrandinspektor von Hünfelden.

Und so startete am 11.02.2020 die erste AG-Übungsstunde mit einer festlichen Begrüßung durch Schulleiterin Judith Lehnert, Bürgermeistern Silvia Scheu-Menzer sowie Vertretern der Feuerwehr. Dann ging es los mit dem ersten wichtigen Thema. Gemeinsam wurde das Thema „Persönliche Schutzausrüstung“ besprochen. Viele spannende Themen werden folgen.