Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Am Sonntag den 22.09.2019 machten sich 13 Kinder mit ihren Betreuern auf zur Berufsfeuerwehr Wiesbaden. Ausgerüstet mit eigener ,,Einsatzkleidung“, bestehend aus Warnweste, Feuerwehrhelm und Handschuhen, ging es um 9.30 Uhr mit zwei Feuerwehrautos in Richtung Wiesbaden. Angekommen auf der Feuerwache 1, wurden wir auch schon erwartet, und es ging direkt in einen der Schulungsräume der Feuerwehr.

Nach kurzer Vorstellung von dem betreuenden Berufsfeuerwehrmann Thorsten Kees, konnten die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen. Wie verhält man sich richtig, wenn es Zuhause brennt? Gespannt hörten sie zu, als auch erklärt wurde wie ein Feuerlöscher, Rauchmelder und eine Brandmeldeanlage funktioniert. Nachdem in einem Frage - Antwortspiel der Ablauf, vom erkennen des Feuers bis zum Eintreffen der Feuerwehr, von den Kindern erklärt wurde, ging es auch schon raus in Richtung Sportplatz der BF. Dort wartete ein Parcours auf die Kinder, welcher ,,Truppweise“ (Feuerwehrtrupp = 2 Personen) absolviert werden sollte. Auch dies wurde super gemeistert, und jeder ,,Trupp“ hat sich gegenseitig bei jedem Hindernis unterstützt. Weiter ging es in das historische Feuerwehrmuseum. Im Museum haben die Kinder das Löschen von früher kennen gelernt und durften sich selbst an einer Eimerkette ausprobieren. Anschließend ging es wieder raus auf den Hof.

Nachdem alle zusammen eine Wasserversorgung vom Unterflurhydranten aufgebaut hatten, konnte endlich abwechselnd das große Feuer, erzeugt durch eine gesteuerte Gasanlage, mit C-Schlauch und Hohlstrahlrohr gelöscht werden. Nachdem ,,Feuer aus“ gemeldet werden konnte, wurde die ,,Einsatzstelle“ wieder gemeinsam zurück gebaut. Für alle Mutigen ging es nach dem Löscheinsatz nun auf das Dach des 8-stöckigen Übungssturm der BF Wiesbaden. Wenn auch Hand in Hand und fest gehalten am Geländer, haben sich alle Kinder durch das offenliegende Treppenhaus im inneren des Turms auf das Dach getraut. Im Gänsemarsch ging es wieder nach unten, nachdem die Aussicht über Wiesbaden genau begutachtet wurde. Als abschließendes Highlight wurde den Kindern ihr erstes Feuerwehrabzeichen verliehen. Alle Kinder haben bei dem Besuch, dargestellt als ,,Einstellungstest bei der Berufsfeuerwehr“, Zusammenhalt, Mut, Spaß an der Mitarbeit und Ehrgeiz bewiesen. Dafür wurde ihnen das Kinderfeuerwehrabzeichen ,,Tatze“ verliehen, welches genau diese Ziele zur Förderung und Motivation wiederspiegelt.

Stolz wurde die Einsatzkleidung wieder sicher in die Feuerwehrautos verstaut, und es ging gegen Mittag weiter in den Märchenwald nach Burg Schwalbach. Auf dem Erlebnisspielplatz im Wald angekommen, konnten alle toben und Spaß haben. Außerdem wurde auch ordentlich Material für Insektenhotels gesammelt, welche aktuell gebaut werden und sich zwischenzeitlich bei drei großen Familienpizzen ordentlich gestärkt. Zufrieden und etwas erschöpft ging es gegen 16 Uhr wieder zurück in Richtung Heimat nach Mensfelden. Die Kinderfeuerwehr Mensfelden möchte sich bei der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und vor allem Thorsten Kees, für den super vorbereiteten und spannenden Tag bei der Feuerwehr bedanken.