Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Wenn im September die letzten Wettbewerbe für die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Kirberg stattgefunden haben, geht das Programm in die zweite Jahreshälfte über.

Nun rückt das Training auf dem Sportplatz und in der Feuerwehr wieder in den Hintergrund.

Dafür erwartet die Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm, das von feuerwehrtechnischen Unterrichten und Übungsabenden bis hin zu kreativen Bastel- und Werkabenden reicht.

Dieses Programm hat sich über die vergangenen Jahrzehnte etabliert, wird aber immer wieder von den Betreuern und dem Jugendfeuerwehrausschuss überarbeitet und angepasst.

Zu den festen Terminen zählen dabei die Nachtwanderungen durch den Kirberger Wald, Mondscheinübungen, Filmabende, verschiedene Ausflüge und natürlich zum Jahresabschluss die Weihnachtsfeier und im neuen Jahr das Weihnachtsbaumeinsammeln.

Artikel Winterarbeit 2 klein

Auch bei den feuerwehrtechnischen Unterrichten gibt es viel Abwechslung.

So werden Themen wie etwa Funken, Fahrzeug- und Gerätekunde, Brennen und Löschen, wasserführende Armaturen und vieles mehr behandelt. Dadurch werden die Kinder und Jugendlichen spielerisch an die Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr herangeführt.

Bastel- und Werkabende runden das Programm ab. Dabei entstanden schon allerlei Werkstücke, von Vogelhäuschen, über Brandmalereien bis hin zu selbst gebauten Stühlen. In der Jugendfeuerwehr Kirberg wird es also nicht langweilig.

Artikel Winterarbeit 1 klein

Aktuell schreiten neben den Übungsabenden die Vorbereitungen für das große 50-jährige Jubiläum im nächsten Jahr voran. In den einzelnen Arbeitsgruppen wird eifrig organisiert und geplant, einige Programmpunkte stehen bereits fest.

Um ein abwechslungsreiches Festprogramm auf die Beine stellen zu können, ist die Jugendfeuerwehr Kirberg nun auf die Mithilfe aller Interessierten angewiesen. Wer die Jugendfeuerwehr bei ihrem Jubiläum finanziell durch Spenden oder persönlich unterstützen will, kann sich mit Kassenwart Marco Buchmann unter Tel.: 0162-3292533 in Verbindung setzen. Die Jugendfeuerwehr bedankt sich schon jetzt bei allen Unterstützern!