Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Jedes Jahr geht mit den ersten warmen Tagen des Jahres das große Üben los – üben für den Wettbewerb der Jugendfeuerwehren. Diese Tradition verfolgt die Jugendfeuerwehr Kirberg nun seit fast 50 Jahren und blickt auf diverse Erfolge zurück. Nicht zuletzt darf eine Mannschaft der Jugendfeuerwehr Kirberg am kommenden Wochenende das Land Hessen bei den Deutschen Meisterschaften der Jugendfeuerwehren in Xanten vertreten.


(Foto: 1981_Landesentscheid, Titel: Landesentscheid 1981)

Doch Erfolge sind nicht alles – die Jugendfeuerwehr ist eben kein Sportverein, bei dem es immer höher, schneller und weiter gehen soll. So ist allein Sportlichkeit nicht der Schlüssel zum Erfolg, sondern nur ein Puzzleteil, das dazu führt. Am Ende des Tages zählt immer das Ergebnis des Teams, eines Teams, bei dem jeder seine Fähigkeiten einbringen kann. So blickt die Jugendfeuerwehr Kirberg stolz darauf zurück, stets mit drei oder gar vier Mannschaften bei den Wettbewerben antreten zu können.

(Foto: 1991_Deutscher Meister, Titel: 1991 sicherte sich eine Mannschaft den Titel bei der Deutschen Meisterschaft)

Dabei bestehen die Mannschaften sicherlich nicht nur aus Sportskanonen. Ruhige Teammitglieder, die in jeder Stresssituation einen kühlen Kopf bewahren werden genauso gebraucht wie die Meister der Geschicklichkeit, die Denker, die Kraftsportler und diejenigen, die das Team zusammenhalten und managen. Jeder kann seinen individuellen Beitrag leisten und somit das Team nach vorne bringen. Denn nur wenn alle zusammenarbeiten, kann das Ziel erreicht werden. Teamwork, Zuverlässigkeit, Zusammenhalt, Vertrauen, Motivation und Ehrgeiz vereint mit feuerwehrtechnischem Wissen sind die unabdingbaren Zutaten für das Erfolgsrezept der Jugendfeuerwehr Kirberg.



(Foto: 1991_Hessenmeisterschaft, Titel: Groß war der Jubel bei der Siegerehrung an der Hessenmeisterschaft 1991)

Einer allein kann ein Feuer nicht löschen – erst wenn der erste Trupp die Wasserentnahme fehlerfrei aufgebaut hat, der zweite Trupp das Wasser zum Brandobjekt weiterleitet, der Maschinist die Pumpe dazwischen richtig bedient, der Melder die Verteilung des Wassers an entsprechende Einsatzorte koordiniert und der Gruppenführer zu jedem Zeitpunkt die entsprechenden Instruktionen liefert, kann der dritte Trupp am Brandobjekt das Feuer löschen. So kommen alle Jugendfeuerwehrmitglieder zum Zug, jeder kann seine Stärken einbringen und seine Schwächen durch das Team ausgleichen. So ergänzt sich das Team gegenseitig, um alle Herausforderungen zu meistern. Gemeinsam können alle Hürden genommen und alle Hindernisse überwunden werden, sodass jedes einzelne Mitglied der Mannschaft einen Schritt auf dem Weg zum Ziel absolviert.

(Foto: 2001_Bundesentscheid, Titel: 2001 durfte eine Mannschaft das Land Hessen an den deutschen Meisterschaften vertreten)

Über 100 Kreismeistertitel, 14 Hessenmeistertitel und 1 Deutscher Meister Titel aus 50 Jahren Jugendfeuerwehr unterstreichen dieses Ergebnis – ganz zu schweigen von zahlreichen Vizetiteln und weiteren Platzierungen im vorderen Bereich. So blickt die Freiwillige Feuerwehr Kirberg auf einen starken Nachwuchs, der die Bandbreite an Fähigkeiten mit sich bringt. Einer für alle – alle für einen.


(Foto: 2018_Hessenmeisterschaft, Titel: Auch heute sind stets drei Mannschaften bei den Wettbewerben vertreten und zeigen ihre starke Präsenz)