Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Auch über unsere Aktivitäten im Hintergrund wollen wir Sie auf dem Laufenden halten: Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung von Aktionen der Freiwilligen Feuerwehr Hünfelden, die noch keine separate Berichtserstattung hatten:

 

  • 6. April: Übung der Technischen Einsatzleitung (TEL)
    Um eine Katastrophenlage auf dem Papier und per Funkt abzuarbeiten, wird die Technische Einsatzleitung Hünfelden (TEL) alarmiert. Ein solches Szenario wurde mit rund 40 Einsatzkräften aus Hünfelden und dem gesamten Landkreis geprobt. Örtlich wurden jeweils Einsatzleitungen in Betrieb genommen, etliche Einsatzstellen über sämtliche Kommunikationsmittel koordiniert, die Lage dokumentiert und visualisiert.

    Übung TEL

 

  • 13. April: Südkreisübung des Katastrophenschutzzuges Hünfelden
    Dieses Jahr fand die Südkreisübung des Katastrophenschutzzuges in Bad Camberg statt. Dabei wurde ein Einsatz größeren Ausmaßes angenommen, den die Katastrophenschutzzüge aus dem gesamten südlichen Teil unseres Landkreises gemeinschaftlich abwickeln mussten.

    Südkreisübung

 

  • 27. April: Geräteprüfung in Nauheim / Heringen
    Einmal im Jahr müssen alle Geräte, die zur Feuerwehr gehören, geprüft werden. Dazu trafen sich einige freiwillige Helfer um im Rahmen eines Arbeitseinsatzes alle Gerätschaften auf ihre Tauglichkeit hin zu untersuchen.
    Geräteprüfung

 

  • 3. Mai: Atemschutzübungsstrecke in Limburg
    Wer unter voller Montur und höchsten Anstrengungen zum Löschen in ein brennendes Haus vorgeht muss fit sein. Daher müssen alle Atemschutzgeräteträger jährlich ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen, indem sie die Atemschutzübungsstrecke in Limburg durchlaufen. Laufband, Stepper und Oberarmergometer müssen genauso wie eine Kriechstrecke mit Hindernissen im Dunkeln, einem Industriecontainer sowie einer 11 Meter langen „Endlos“-Leiter überwunden werden – dabei ist die volle Atemschutzausrüstung angelegt.

    Atemschutzstrecke

 

  • 11.Mai: Heißausbildung in der Brandsimulationsanlage in Gießen
    Bei der Heißausbildung konnten 14 Kameradinnen und Kameraden das Vorgehen bei einem realistischen Brandeinsatz üben. In einem mit Holz befeuerten Container wurde unter kompletter Atemschutzausrüstung das Absuchen von vollverrauchten Räumen ohne Sicht bei rund 600 bis 800 Grad genauso wie die Türöffnung zu einem Brandraum und die richtige Löschtechnik geübt.
    Heißausbildung

  • 21. Mai: Gemeinschaftsübung Nauheim / Heringen / Mensfelden
    Regelmäßig üben die Einsatzkräfte für den Ernstfall – auch die einwandfreie Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren ist von größter Bedeutung, damit größere Einsatzszenarien gemeinsam bewältigt werden können. Diesmal wurde ein Brand im Nauheimer Kindergarten mit vermissten Personen angenommen. Neben der Suche der Personen im Inneren des Kindergartens musst eine Person auch per Leiterhebel gerettet werden.

    Übung Nau Her Men
  • 25. Mai: Jugendfeuerwehr Mensfelden wird 25
    Neben festlichen Reden zum 25-jährigen Bestehen der Mensfeldener Jugendfeuerwehr nahmen Jugendliche aus den Hünfeldener Ortsteilen an einer Jugendfeuerwehrolympiade teil. Dabei konnten sie im Rahmen eines kleinen Wettbewerbes konnten Jugendliche aus den umliegenden Jugendfeuerwehren ihr Können unter Beweis stellen.

    Jubiläum Mensfelden
  • 26. Mai: Kreis-Leistungsübung in Villmar
    Bei der Leistungsübung, einem Wettbewerb der Einsatzabteilungen, bei dem nach bestimmten Vorgaben ein Löschangriff in kurzer Zeit aufgebaut werden muss, nahmen auch in diesem Jahr einige Mannschaften aus Hünfelden Teil. So konnten folgende Platzierungen erreicht werden: 7. Platz (Kirberg), 8. Platz (Neesbach / Dauborn), 12. Platz (Dauborn / Nauheim), 13. Platz (Ohren / Nauheim), 17. Platz (Dauborn).

    Leistungsübung
  • 15. Juni: Übung des Katastrophenschutzzuges
    Kartenkunde und die Erkundung von offenen Wasserentnahmestellen in der Gemeinde stand bei unserem Katastophenschutzzug auf dem Programm. Im Anschluss ging es nach Niederselters, wo Sonderfahrzeuge wie beispielsweise Drehleitern unter die Lupe genommen wurden.

    KaT S Übung

Immer aktuell finden Sie umfangreichere Informationen unter www.feuerwehr-huenfelden.de oder auf unserem Facebook-Auftritt.