Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Die Löschzwerge der Kinderfeuerwehr Neesbach hatten im Februar einen ganz besonderen Ausflug auf dem Dienstplan. Nachdem sie bereits im Januar das Thema Atemschutz besprochen hatten, konnten sie sich nun die Atemschutzübungsstrecke in Limburg anschauen.
In Limburg angekommen, wurden 23 neugierige Kids von Uwe Zimmermann und Andreas Müller, beides erfahrende Feuerwehrmänner und Ausbilder für Atemschutzgeräteträger, herzlich begrüßt. Gemeinsam ging es in den Schulungsraum, wo die Löschzwerge erstmal die Ohren spitzten. Hier erklärte Uwe alles Wichtige rund um das Thema Atemschutz und jedes Kind konnte mal die Luft aus der Flasche schnuppern. Vor den Augen der Kinder rüsteten sich zwei Feuerwehrmänner unter Atemschutz aus und Alle waren überrascht, dass Kleidung und sämtliche Ausrüstungsgegenstände zusammen ungefähr so schwer wie ein Löschzwerg (ca. 25kg) ist.


Der Höhepunkt der Tour war die Besichtigung der Übungsstrecke und -geräte. „Hier müssen alle Atemschutzgeräteträger, aus ganz Limburg-Weilburg, einmal im Jahr ihre Atemschutztauglichkeit überprüfen lassen“, erklärte Uwe. Zwei Feuerwehrmänner aus Neesbach durchliefen die Strecke unter Atemschutz, sodass die Kinder hautnah aus dem Beobachtungsraum und an der Strecke beobachten konnten, wie anstrengend so ein „Durchgang“ ist.

Im Anschluss durften die Löschzwerge selbst loslegen und Übungsstrecke sowie Übungsgeräte erkunden.
Beim gemeinsamen Abschluss bedankten sich die Löschzwerge mit einer süßen Überraschung bei Uwe und Andreas für den tollen und sehr lehrreichen Abend!