Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Liest man das Programm dieser Woche, wird klar, dass 112 Prozent eigentlich nicht ausreichen: 7 Tage, vollgepackt mit Aktionen und Veranstaltungen – und alles organisiert von Freiwilligen, die auf die wichtige ehrenamtliche Tätigkeit für ihre Mitbürger aufmerksam machen wollen.

Vom 20. bis zum 28. September finden bei der Feuerwehr in Hünfelden viele Aktionen statt, bei denen Zuschauer und neugierige Fragen immer willkommen sind.

Beginn ist am Samstag, 20. September in Nauheim, wo die Freiwillige Feuerwehr von 10 bis 13 Uhr an ihrem Stand über den Umgang mit dem Feuerlöscher informiert.

Gleichzeitig in allen Hünfeldener Ortsteilen wird am Montag, 22. September um 19 Uhr das gemeindeweite Werbe-Banner enthüllt, das eigens in einem professionellen Foto-Shooting angefertigt wurde. Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer wird über Funk den „Einsatzbefehl" zur Enthüllung der über 3 Meter breiten Banner geben. Mit diesen will die Freiwillige Feuerwehr Hünfelden Sie einladen, sich selbst aktiv an der vielfältigen Arbeit zu beteiligen. Aus nächster Nähe anschauen und mit den Feuerwehrleuten ins Gespräch kommen kann man in Dauborn am Brunnenplatz, in Heringen an der Bushaltestelle in der Hauptstraße, in Mensfelden am Ortseingang Richtung Nauheim, in Nauheim und Ohren jeweils an der Bushaltestelle und in gleich zweimal in Neesbach: vor dem Haus Langgasse 41 und am Kindergarten sowie in Kirberg: am Kreisel zum Gewerbegebiet Hünfeldener Höhe und an der Hauswand in der Mainzer Landstraße 6.

Wie im richtigen Feuerwehrleben folgt für manche gleich darauf der nächste Einsatz: Am Montag, 22. September finden um 19.30 Uhr mehrere Übungen statt, zu denen mit Sirene alarmiert wird – Zuschauer sind ausdrücklich eingeladen. In Dauborn findet die Übung in der Ortsmitte statt, in Heringen in der Schulstraße und in Neesbach in der Langgasse 41. Die Sirene in Kirberg wird die Feuerwehrmänner und -frauen am Dienstag, 23. September alarmieren. Dann findet um 19.30 Uhr die Übung im Gewerbegebiet Hünfeldener Höhe statt.

„Projekttag Feuerwehr" heißt es am Mittwoch, 24. September in der Freiherr-vom-Stein-Schule in Dauborn. Doch zunächst müssen sich um 9 Uhr die Schüler und Lehrer bei einem Feueralarm in Sicherheit bringen. Anschließend geht es für die 7. Klassen einen ganzen Tag lang um das Thema „Feuerwehr". Zum Projekttag kommen ehrenamtliche Feuerwehrangehörige aus ganz Hünfelden und lassen die Schüler „hineinschnuppern" in ihre Aufgabenbereiche Technik, Unfallhilfe, Brandbekämpfung oder Fitness.

Um 18 Uhr steht am Mittwoch die Alarmübung der Freiwilligen Feuerwehr Nauheim im Kindergarten an, während um 18.30 Uhr die Mitarbeiter im Rathaus in Kirberg zeigen, wie sie auf einen Feueralarm in der Gemeindeverwaltung reagieren. Beobachtet werden sie dabei von Feuerwehrkräften aus ganz Hünfelden, die anschließend im Gespräch ergänzende Hinweise geben können.

Eine weitere Räumungsübung unter den Augen der Einsatzkräfte aus Kirberg werden am Freitag, 26. September um 10 Uhr die Mitarbeiter im Haus Iris durchführen. Im Seniorenheim in Kirberg geht es dann um 18 Uhr weiter, wenn die Hünfeldener Jugendfeuerwehrleute dort gemeinsam üben. Und um 19.30 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr Mensfelden zu einer Übung ins evangelische Gemeindehaus gerufen.

In Ohren wird am Samstag, 27. September um 10 Uhr die Sirene laufen und zur Übung im Kindergarten alarmieren. Besonders freuen können sich alle Besucher des Rewe-Marktes in Kirberg an diesem Samstag, denn von 9 bis 18.30 Uhr erhalten sie dort direkt vor der Tür Informationen zur Feuerwehr, zum Brandschutz und anderen wichtigen Themen – ganz kostenlos von ehrenamtlichen Feuerwehrmännern und -frauen aus ganz Hünfelden. Speziell um den Bereich häuslicher Brandschutz und Feuerlöscher geht es an diesem Tag auch noch von 10 bis 15 Uhr am Info-Stand der Freiwilligen Feuerwehr Dauborn in der Mühlstraße 5.

Rescue Day in Kirberg als Abschluss

Die Neuauflage des „Rescue Day" bildet am Sonntag, 28. September den Abschluss der Woche. Hier beteiligen sich neben der Freiwilligen Feuerwehr Hünfelden die Hilfsorganisationen DRK Hünfelden, DLRG Kirberg, die Gruppe „Sicher in Hünfelden" sowie die Notfallseelsorge. Auf dem Le-Thillay-Platz und im Kirberger Schwimmbad bieten die Einsatzkräfte einen ganzen Tag lang ein vielfältiges Programm mit Vorführungen, Übungen, Kinderaktionen und vielen Stationen zum Mitmachen. Vielleicht sind auch Sie dann überzeugt von der ehrenamtlichen Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Hünfelden – und steigen mit ein!