Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Am Dienstag, den 29.08.2017, haben die FF-Kirberg und FF-Ohren eine Angriffsübung in der Gerhard-von-Dietz-Straße in Kirberg durchgeführt. Angenommen war ein Brand in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses mit 14 Wohnungen. Besondere Merkmale an diesem Gebäude sind die Lage und die Möglichkeiten für die Anfahrt aller Einsatzkräfte. Durch beengte Verhältnisse kann nicht bis an das Gebäude herangefahren werden. Somit mussten die Aktiven jedes Gerät zum Gebäude tragen.

Zwei Trupps unter Atemschutz sind eingesetzt worden, um die Tiefgarage nach Personen abzusuchen und die Brandbekämpfung durchzuführen. Gleichzeitig wurden zwei Fahrzeuge damit beauftragt, eine Wasserversorgung aus dem Weiherweg aufzubauen, da sich die Wasserversorgung an dieser Stelle schwierig gestaltet. Nach dem Verlegen von ca. 300m Schlauch konnte die Wasserversorgung sichergestellt werden, sodass in einem Realeinsatz die Brandbekämpfung von zwei unterschiedlichen Punkten aus erfolgen kann.

In der Tiefgarage wurden zwei verletzte Personen durch die Atemschutztrupps gefunden und der Brand gelöscht. Die weiteren Kräfte der FF-Kirberg und FF-Ohren haben erfolgreich die Wasserversorgung sichergestellt und gezeigt, dass auch im Realeinsatz ein solches Szenario abzuarbeiten ist.

Die Feuerwehren Kirberg und Ohren bedanken sich bei der Amadeus Immobilien GmbH für die Bereitstellung des Gebäudes und bei der Unterstützung der Übung. Für die Einsatzabteilungen der FF-Kirberg und FF-Ohren war die Übung sehr interessant; auch unter den erschwerten Bedingungen.

(Text/Fotos: Bastian Buchmann, FF Kirberg)