Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

„Wie lange dürfen wir aufbleiben?“, „Darf ich eigene Bücher mitbringen?“, „Gibt’s auch was zu essen?“ Die Liste der Fragen war lang und die Aufregung groß. Endlich fand die heiß ersehnte Lesenacht statt!

Am 24. Mai 2017 trafen sich im Feuerwehrgerätehaus in Kirberg 15 Kinderfeuerwehrkinder mit „Sack und Pack“. Kaum hatten sich die Kinder häuslich eingerichtet ging es auch schon los. Gemüse und Wurst mussten zurechtgeschnitten werden und der Pizzateig belegt. Ruckzuck war die Pizza im Ofen und noch schneller aufgegessen. Denn die Kinder konnten es kaum erwarten, dass mit dem Lesen begonnen werden konnte. Nachdem Michel aus Lönneberga seine Suppenschüssel wieder losgeworden war, machte sich die Gruppe auf den Weg zu einem besonderen Highlight. Erstmals fand die Lesenacht in Kooperation mit Frau Brühl von „Buch und Wein“ statt. Im lauschigen Innenhof der Familie hatte Frau Brühl gemeinsam mit Herrn Blendin eine gemütliche Sitzecke vorbereitet. Begleitet vom leisen Quaken der Frösche im angrenzenden Teich lauschten die Kinder gespannt den aufregenden Geschichten. Frau Brühl verstand es großartig, die Kinder mit ihrer angenehmen Stimme zu fesseln. Die Atmosphäre war so gemütlich, dass dem ein oder anderen Kind tatsächlich die Augen zufielen. Als es langsam dunkel zu werden begann verabschiedeten wir uns und machten uns auf den Weg zu einer kleinen Nachtwanderung. Hierbei entdeckten die Kinder, dass es tatsächlich in Kirberg geheime Wege und verschlungene Pfade gibt, die sie vorher noch gar nicht kannten! Zurück im Feuerwehrgerätehaus schlüpften die ersten bereits in ihre Schlafsäcke und waren nach kurzer Zeit eingeschlafen. Alle anderen hörten noch eine letzte Geschichte für diesen Abend.

Doch kaum eingeschlafen waren am nächsten Morgen die ersten Frühaufsteher bereits um fünf Uhr wach. Diese „Ausgeschlafenen“ machten sich mit Sophia auf zu einer kleinen Runde Frühsport. Danach konnten ENDLICH die bestellten Brötchen beim Bäcker abgeholt werden. Nach einem gemütlichen Frühstück, vielen Geschichten, Ball- und Laufspielen kamen die Eltern in den Augen ihrer Kinder viel zu früh um sie abzuholen. Und die einzige Frage, die dann noch vielfach gestellt wurde, war: „Wann haben wir endlich wieder eine Lesenacht?

Hast du auch Lust, dir auch einmal die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr anzusehen? Hast du Spaß an Feuerwehrtechnik, Ausflügen, Rallyes, Basteln, Spielen und vielem mehr? Bist du zwischen 6 und 10 Jahren alt? Dann solltest du mal bei uns vorbeischauen!

Ansprechpartner sind:
Marina Ronshausen
Telefon: 06438 – 836264
Natalie Barwig
Telefon: 06438 – 921288
Frank Feulner
Telefon: 06438 – 5582

20170524 20400020170525 072814