Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Diese Frage stellte sich der ein oder andere Neesbacher vorletzten Freitag. Die Antwort ist ganz einfach: „Erste Hilfe“ stand auf dem Dienstplan der Kinderfeuerwehr. Und dazu hatten die Löschzwerge Martin Pomp vom Deutschen Roten Kreuz (Ortsverein Hünfelden) zu Besuch. Er brachte den KTW (Krankentransportwagen) mit. Hier erklärte er den neugierigen Löschzwergen, welche Instrumente und Geräte zur Ersten Hilfe benötigt werden. Ein Highlight war die mobile Krankentrage, die laut einem Löschzwerg „gar nicht so unbequem ist“. „Schon sehr beeindruckend, wie viele Geräte in solch einem Wagen sind“ staunten alle zusammen.

Zum Schluss demonstrierte Übungsleiterin Tina den Umgang mit Pflaster und Verband. Dies konnten die Kinder gleich selbst probieren, was bei allen schon gut klappte. Somit sind die Löschzwerge bestens für den Ernstfall vorbereitet.

Beim nächsten Treffen am 02.03. ist „T-Shirts bemalen und Spiele“ das Thema . Dazu sind alle Löschzwerge herzlich eingeladen.