Freiwillige Feuerwehr Hünfelden

Am vergangenen Freitag konnte die Feuerwehr Hünfelden sich über den Gewinn des „Hessischen Feuerwehrpreis 2016“ freuen.

 

Der Preis, welcher von der Sparda-Bank Hessen und dem Landesfeuerwehrverband Hessen seit 2009 vergeben wird, dient dazu das herausragende Engagement der Freiwilligen Feuerwehren in Hessen zu würdigen.

Das diesjährige Thema des Preises lautete „Die Feuerwehr der Zukunft – Traditionen weiterentwickeln“ und entsprach damit genau dem Konzept der Feuerwehr Hünfelden. Diese startete schon im Jahr 2015 die Aktion „Durch Mitgliedererhaltung Mitglieder gewinnen“, welche sich zur Aufgabe genommen hat die Motivation der aktiven Einsatzkräfte zu stärken, anstatt nur nach neuen Mitglieder zu suchen.

Der Auftakt hierzu bildete eine Umfragekampagne, bei welcher jedes Mitglied der Feuerwehr Hünfelden angeben konnte, was motiviert oder demotiviert. Hieraus wurde dann in einem Arbeitskreis, bestehend aus Führungskräften der Feuerwehr, des Ordnungsamtes und der Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer, ein Maßnahmen- und 

Motivationskatalog entwickelt, der zukünftig ein Leitfaden zur Gewinnung neuer Mitglieder bzw. zum Erhalt bestehender Mitglieder in der Feuerwehr bildet.

 

 

 

 

Im Vorfeld der Preisverleihung, welche in der Zentrale der Sparda-Bank Hessen in Frankfurt stattfand, wurde zunächst ein filmischer Beitrag über die Feuerwehr Hünfelden und die Kampagne gezeigt. Dieser wurde schon einige Tage zuvor am und im Rathaus in Kirberg aufgenommen. Auch hier konnten noch einmal einige Kameraden zu Wort kommen. 

 

Im Anschluss wurde dann der Preis von Dr. h.c. Ralf Ackermann (Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Hessen), Prof. Jürgen Weber (Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hessen) und Peter Beuth (Hessischer Minister des Innern und Sport) an die Delegierten der Feuerwehr Hünfelden übergeben.